Der Landgasthof LINDENKRUG


1925 erwarb Wilhelm Stuhr den Lindenkrug, der einen "Steinwurf entfernt" vom Nord-Ostsee-Kanal liegt. Der Krug ist damals wie heute zentraler Mittelpunkt der Dorfgemeinschaft Großkönigsförde in der Gemeinde Lindau.

1955 wurde der Betrieb in der 2.Generation von Wilfried Stuhr weitergeführt. Neben dem Gasthof existierte auch ein Gemischtwarenladen.

Heute betreiben den Lindenkrug in der 3.Generation Susanne und Holger Stuhr, unterstützt durch ihre Kinder Beeke, Steffen und Hanno. Hier steht bereits die 4.Generation in den Startlöchern.
Vater Holger, von Beruf Landwirtschaftsmeister, Mutter Susanne als Hauswirtschaftlerin, Steffen als Koch, Beeke als Hotelkauffrau und Hanno als Fachkraft für Agrarservice stehen für Kontinuität, Verlässlichkeit, Vertrauen und Echtheit.

Ein Landgasthof und landwirtschaftlicher Betrieb dieser Größe hat einen unvermeidbaren Energiebedarf an Elektrizität, Raumheizung und Warmwasser. Um diesen umweltschonend zu decken, wurde 2015 in die zukunftweisende Technologie der Kraft-Wärme-Kopplung ( KWK ) investiert. Das macht uns in Sachen Energieversorgung weitgehend autark. Eine mit Erdgas betriebene KWK-Anlage erzeugt Wärme und Strom und erspart der Umwelt bis zu 30 Tonnen CO2 pro Jahr.

In der Gaststätte wird gut bürgerliche Schleswig-Holsteinische Küche geboten. Das Fleisch stammt aus der eigenen Galloway-Zucht und alle Zutaten kommen aus der Region.

Der Lindenkrug ist auch heute noch sozialer Mittelpunkt des Dorfes und lohnt einen Besuch.

. . .
Direkt am Nord-Ostsee-Kanal verläuft der Radweg der NOK-Route. Daher ist der Lindenkrug ein beliebter Rastplatz.
Von unserem Logenplatz im Apfelgarten aus können sie die vorbeiziehenden Schiffe bewundern.
Stimmen sie den optimalen Zeitpunkt über die Webcams am NOK ab.

Öffnungszeiten:
Täglich (außer Dienstag) 11.30 - 21.00 Uhr
Kleinere Mittagskarte 11.30 - 14.00 Uhr
Kaffee und Kuchen 14.00 - 17.00 Uhr
Abendkarte / Warme Küche 17.00 - 21.00 Uhr

Dienstag ist Ruhetag

Tel.: 04346 - 41 25 16
Fax: 04346 - 41 25 17

Zum Download der SPEISEKARTE bitte doppelklicken